Bürgeraktion Bessungen-Ludwigshöhe

Pressespiegel 2019



„Bessunger Neue Nachrichten“, Ausgabe vom 25. Januar 2019
Bürgeraktion Bessungen-Ludwigshöhe begrüßt das neue Jahr in der Natur

Stacks Image 2825

(Text und Foto: Charly)


Das neue Jahr begrüßen die Mitglieder und Freunde der Bürgeraktion Bessungen-Ludwigshöhe (BBL) schon traditionell (und wenig erfreut) am ersten Januarmorgen zwischen Böllerresten, leeren Flaschen und sonstigem Unrat auf der Ludwigshöhe.

Um aber auch einmal etwas Positives zu erwähnen: Es gibt mittlerweile dankenswerterweise immer mehr Sylvester- und Neujahrsgäste, die ihr Mitgebrachtes sowie auch dessen Überbleibsel wieder mit nach Hause nehmen und so mithelfen, den Hausberg ansehnlich zu erhalten.

Noch sind es Ausnahmen, aber die BBL hofft, es möge sich herumsprechen, dass die „Sauberfrauen- und -männer“ ehrenamtlich arbeiten und am Neujahrsmorgen ebenfalls lieber ausschlafen würden.

Den nach den Aufräumungsarbeiten folgenden Sonntag nutzen die BBL-Mitglieder allerdings dann zu Erfreulicherem, denn dann steht die – auch schon traditionelle – Neujahrswanderung durch den Bessunger Forst auf dem Programm.

In diesem Jahr wurden die Wanderer zwar von leichtem Nieselregen befeuchtet, aber die rund zwanzig Naturfreunde ließen sich nicht abhalten, die Flora und Fauna der Umgebung zu erkunden, sich gegenseitig mit einem Gläschen Sekt in der Hand (wo auch sonst?) alles Gute zu wünschen und anschließend hungrig Einkehr zu halten im „Schützenheim“ am Böllenfalltor.

Von den Verantwortlichen der BBL war indes zu hören, dass sich das Absperrgitter auf der Ludwigshöh-Terrasse auch weiterhin wohlfühlt und dass sich die Restaurierungsarbeiten am Ludwigsturm noch „etwas“ hinauszögern.

Prost Neujahr und alles Gute wünscht der Vorstand der Bürgeraktion Bessungen-Ludwigshöhe trotzdem.

S